Wesentliche Instrumente der Qualitätsentwicklung sind unter anderem eine systematische Dokumentation der Entwicklung des Kindes bzw. des Jugendlichen.

Die Einrichtung erstellt für das Hilfeplangespräch nach § 36 KJHG einen Entwicklungsbericht. Auf enge Zusammenarbeit mit dem örtlichen Träger der Jugendhilfe wird besonderer Wert gelegt. Die Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen für die genannten Angebote werden ständig den veränderten Bedingungen angepaßt und an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen orientiert.